Kindertagesstätte St. Otto Ebersdorf

Schmetterlingsgruppe

Schmetterlingsgruppe

Gruppenfoto

Schmetterlinge

Foto: © by Fotografie Andrea Wöhner, Am Graben 15, 96237 Ebersdorf bei Coburg

Altersgruppeneinteilung

3 - 4 jährige Kinder = Kleine Füchse

4 - 5 jährige Kinder = Schwalbenschwänzchen

5 - 6 jährige Kinder = Zitronenfalter

Die Einteilung ist abhängig vom Geburtsdatum und vom Entwicklungsstand ihres Kindes.

nach oben

Tagesablauf der Schmetterlinge

  • 7.30 Uhr - die Gruppe ist geöffnet
  • 7.30 Uhr - 9.30 Uhr Freispielzeit
    (die Kinder können frei wählen mit was, wem sie spielen wollen)
    In dieser Zeit findet statt (lt. Monatskalender):
    - Geburtstagsfeier
    - Bastelbeschäftigungen
    - Einzelförderung
    - Dienstag: Turnen
    - Freitag: letzter im Monat "Kuscheltiertag" gemeinsames Zubereiten eines Gerichtes
    - Zitronenfalter: Mittwoch: Vorschulgeschichte - "Der Räuber Hotzenplotz "
    - Täglich: Hören,Lauschen,Lernen
    Computerprojekt
    Faltbuch
  • 9.30 Uhr Gemeinsames Aufräumen (Glocke läutet)
  • ca. 9.45 Uhr Morgenkreis (Skript Morgenkreis)
  • ca. 10.00 Uhr Spiel nach Wahl eines Kindes (Hände waschen gehen)
  • anschl. gemeinsames Frühstück (Taschenwagendienst, Geschirr holen, Frühstück auspacken, Kerze anzünden, Beten, Spüldienst, Tische abwischen, Taschenwagendienst)
  • 10.30 Uhr Gruppenteilung ("Zitronenfalter"- "Schwalbenschwänzchen"- "Kleinen Füchse" ) Projektarbeit (lt. Wochenplan Gruppe)
  • ca. 11.00 Uhr (11.30 Uhr) je nach Gruppe Freispielzeit, Bewegung im Freien)
  • 12.00 Uhr Abholzeit
  • 12.15 Uhr Mittagessen
  • 13.00 Uhr Freispielzeit (Bastelangebote, Einzelförderung)
  • 14.00 Uhr (14.30 Uhr) Projektangebote (lt. Plan)
  • 14.30 Uhr Aufräumen (Glocke läutet)
  • 15.00 Uhr Brotzeit (Tischspruch)
  • 16.45 Uhr Kindergartenende

nach oben

Morgenkreis

Um ca. 9.45 Uhr nach dem Aufräumen findet unser "Morgenkreis" statt.
Treffpunkt für alle "Schmetterlinge" zur gemeinsamen Begrüßung

  • Die Kinder bilden nach dem Signal (Triangel) einen Kreis
  • Wir wünschen uns einen guten Morgen
  • Begrüßungslied:
    Hallo, hallo schön das du da bist,
    hallo, hallo ich freue mich so sehr.
    Die Hacken und die Spitzen,
    die können nicht mehr Sitzen.
    Die Fersen und die Zehen,
    die wollen weiter gehen.
    Hallo, hallo........

  • Ein Kind zählt, wieviel Kinder sind heute da?
  • Wieviel Kinder sind in der Gruppe wenn alle da sind? (21)
  • Wieviel Kinder fehlen? Wer fehlt? (Wahrnehmung aller, jeder ist uns wichtig)
  • Kalender wird gestellt (Fragen an die Kinder z.B. Was wisst ihr vom Kalender)
    Wochentag
    Datum - z.B. 13.Oktober, es werden 13 Kugeln gezählt und gerutscht (Kugelzählschnur- Montesorri) und an einem Monatskalender der vergangene Tag durchgestrichen.
    Uhrzeit
    Wetter
    Jahreszeit

  • Montags werden die Dienste (Kerzendienst, Spüldienst, Taschenwagendienst, Tischeabwischdienst) von den Kindern neu eingeteilt.
  • Wahlweise: Wiederholungen (Lieder, Gedichte usw.) Gespräche - Aktuelles etc.
  • Kurze Inhaltsangabe des weiteren Tagesablaufes
  • Ankündigung Morgenkreisende, wir setzen uns auf die Stühle.

nach oben

Vorschulkinder - Zitronenfalter

Wir führen mit den Kindern im Vorschulalter, den zukünftigen Schulkindern, das "Würzburger Trainingsprogramm" zur Vorbereitung auf den Erwerb der Schriftsprache durch.

"Hören, lauschen, lernen"

Nach einer Fortbildungsveranstaltung für Erzieher in der Heinrich-Schaumberger Schule konnten wir wichtige theoretische und praktische Begleithilfen hierfür erhalten.

Das Würzburger Programm möchte die sprachliche (phonologische) Bewußtheit, eine sehr wichtige Voraussetzung zum problemlosen Lesen- und Schreibenlernen fördern.

Das Würzburger Programm enthält Sprachspiele, die sich wie folgt unterteilen:

1. Lauschspiele:
z.B Geräuschen lauschen, seinen Namen lauschen, den Wecker verstecken, Wörter die gleich klingen herausfinden; Flüsterspiele uvm.

2. Reime:
z.B.Abzählreime, Kinderreime, Freies Reimen, Bilderreime uvm.

3. Sätze und Wörter:
z.B. Begriffsbildung was ist ein "Satz", ein "Wort", Umgang mit Wort und Satz, Übungen mit Sätzen und Wörtern. Wieviel Wörter hat ein Satz, dargestellt mit Holzklötzen. Beenden von Sätzen uvm.

4. Silben:
z.B. Namen klatschen, rhymtmisches Sprechen von Wörtern in Bewegung, Silben klatschen von Wörtern, Darstellen anhand von Bildkarten, wieviel Silben haben Wörter, Geschichten in Silbensprache uvm.

5. Anlaut: (Endlaute)
Der Anlaut ist der erste Laut im Satz z.B Apfel = "A"
Namenraten durch Ansprechen des ersten Lautes - "S" Sabine, Susanne usw.
Bildkarten, Tiere finden "F-uchs", Chor sprechen, Laute wegnehmen, Laute einsetzten, Finde den letzten Laut uvm.

6. Phoneme (Laute):
Hier werden Wörter in Silben aufgeteilt z.B. b-a-ll = Ball
Vorsprechen der einzelnen Laute, erkennen des Wortes.
Spiele: Lautball mit kurzen und langen Wörtern, Koboldgeschichte, er beschenkt die Kinder (b-u-ch = Buch, l-e-g-o = Lego usw.).
Wir suchen in Wörtern nach dem "i" ( Giraffe, Ingrid, ) hierbei geht es um genaues Hinhören, wo hört man ein "i" oder ein "o" usw.
Wörter mit wenig Lauten (darstellen der Laute durch Bauklötze)
Welches Wort ist das längste?
Welche Laute sind Nachbarn in einem Wort? (b-ie-n-e , welcher Laut kommt nach dem "ie").

Bei diesen Sprachspielen lernen die Kinder genaues Hinhören, konzentrieren auf die klanglichen Eigenheiten gesprochener Sprache Durch die spielerischen Aufgaben wird bewußt der Umgang mit größeren Einheiten (Reime, Silben) und den kleinsten Einheiten der gesprochen Sprache (Lauten) verlangt.

Näher Informationen erhalten Sie jederzeit über das Gruppenpersonal

nach oben

Vorschulgeschichte:

Die Zitronenfalter haben sich als Vorschulgeschichtenbuch das "Der Räuber Hotzenplotz " ausgesucht. Jeden Mitwoch hören sie ein Kapitel aus diesem Buch. In einem selbstgestalteten Vorschulheft wird zur jeweiligen Geschichte ein Bild gemalt. Die bereits gehörte Geschichte wird nacherzählt.











nach oben

Geburtstagsfeier 2010/2011

Thema: Bewegung und Gleichgewicht

Vorbereitungen:

  • Muffins backen, Geburtstagskind verziert seinen Kuchen mit Herzschablone und Staubzucker
  • Zimmer wird verdunkelt
  • Stuhlkreis stellen – Geburtstagstisch in die Kreismitte
  • Schmetterling auf Klammer (aus Folie bedruckt) für das nächste Geburstagskind
  • Geburtstagsgäste werden vom Geburstagskind nach Anzahl der Jahre ausgesucht, sie setzen sich an den Geburtstagstisch
  • Rollbrett als Geburtstagswagen
  • Trampolin, Bobycar usw. Geburstagskind sucht sich aus
  • Fallschirmtuch mit medidativer Musik als Abschluß

Geschenke:

  • Geburtstagsgeschenk Spiel „Balanceturm“
  • Schaukel mit Kind darauf (Bild vom Kind) vom Geburstagskalender
  • Schmetterling auf Klammer
  • Herzständer mit Steinfuß, Geburtszahl und Name vom Kind darauf
  • Herzschachtel mit Bonbons gefüllt

Geburtstagstisch:

  • Schmücken mit Herzen ect.
  • Teelichthalter mit Herz (Anzahl nach Alter)
  • Geburtstagsmuffin
  • Herzständer

Geburtstagsfeier:

Ablauf:

Geburtstagskind sucht seine Gäste aus nach Anzahl der Jahre. Geburtstagsgäste gehen mit dem Geburtstagskind in die Garderobe mit Krone, Umhang und Schminkstifte (angemalt mit Herzen) und warten dort. Sie nehmen das Rollbrett als Geburtstagswagen mit.

Die anderen Kinder treffen alle Vorbereitungen für das Fest

Raum wird abgedunkelt.
Die Kinder stellen sich an die Tür und immer zwei Kinder bilden ein Tor.
Ein Kind läutet die Glocke, die Feier beginnt.

Das Geburtstagskind setzt sich auf das Rollbrett und wird von den Gästen durch das Tor hereingefahren, wir singen das Lied

Einzugslied:

Machet auf das Tor, machet auf das Tor,
es kommt unser Geburtstagskind,
wen bringt es heute mit,
wen bringt es heute mit,
mal sehn wer seine Gäste sind.
der erste ist der .................(Name)
der zweite ist die...............(Name)
der dritte ist der..................(Name) usw, nach Anzahl der Geburtstaggäste
die vierte die ............(Name)

Das Geburtstagskind setzt sich an den Geburtstagstisch mit seinen Gästen. Alle Anderen setzen sich in den Kreis.

Geburtstagsgespräch:

  • Wie alt bist du geworden?
  • Bewegungsidee, Geburstagskind sucht sich aus nach seinem Alter z.B. 5 mal Trampolin hüpfen.
  • Kerzen werden angezündet, Anzahl nach Alter
  • Wie war es heute Morgen zu Hause als du aufgewacht bist? Geburtstagsrituale zu Hause, Kindergeburtstag, Geschenke, Kerzen, Kuchen ect.

Geburtstagslied:

Das Lied wird gesungen nach der Melodie von „Zehn kleine Negerlein“

Heut morgen kam ein Zwerg und hat mir was erzählt.
Es ist genau 3 (4, 5, 6, 7) Jahre her da kam´s du auf die Welt

Ein ganz besond´r Tag soll heute für dich sein.
Wir feiern heut ein großes Fest für (Name) ganz allein.

3 (4, 5, 6, 7) Gäste sind auch schon da, ist das nicht wunderbar.
Die Muffins hast du selbst gebacken, die schmecken das ist doch klar.

Wir gratulieren dir zu diesem großen Fest.
Und wünschen dir Gesundheit und nur das allerbest.

  • Geburtstagsgäste gratulieren zuerst,die Kinder denken sich selbst Bewegungen für das Geburtstagskind aus, z.B. Ich wünsche dir alles Gute zum Geburtstag, du darfst Dich (nach Alter des Geburtstagskindes) 5 mal drehen, oder 5 mal hüpfen usw.
  • Die anderen Kinder dürfen gratulieren und überreichen dabei die Geschenke.

Blas aus das Licht und wünsch dir was, die Feier ist bald aus.
Zum Schluß leg dich in ein buntes Tuch, freust dich bestimmt darauf.

Das nächste Geburtstagskind schubst seine Schaukel an und ein Schmetterling fliegt zum Geburtstagskalender (Schaukel) und klammert sich fest.

Dazu singen wir das Lied und schaukeln dabei (Arme dabei rechts und links einhenkeln)

Schaukel hin und schaukel her,
bunter Schmetterling flieg her.
Setz dich auf die Schaukel g´schwind,
(Name) ist unser nächstes Geburtstagskind.

Abschluß:

Fallschirmtuch - Entspannungsmusik

Stühle wegräumen

Fallschirmtuch wird in die Kreismitte gelegt. Das Geburtstagskind legt sich in die Mitte des Fallschirmtuches. Alle anderen fassen das Tuch an und ziehen es ganz langsam nach meditativer Musik im Kreis herum. Das Geburtstagskind darf sich dabei entspannen und dies genießen.

nach oben